Premium-Sound auf die Ohren!

Discount-iPhone – Dreht Apple an der Qualitätsschraube?

In jüngster Zeit häufen sich die Vermutungen zu einer möglichen Discountversion von Apples iPhone. Wirtschaftliche Schwierigkeiten durch eine stärker werdende Konkurrenz auf der einen Seite, nachlassende Innovationskraft auf der anderen scheinen den Konzern aus dem kalifornischen Cupertino auf diese Alternative setzen lassen zu müssen.

Seit September 2012 ist das iPhone 5 auf dem Markt, doch der Erfolg lässt trotz Rekordverkäufe erstmals zu wünschen übrig, denn die Prognosen konnte Apple bis dato nicht erfüllen. Deshalb vermuten viele Experten und Analysten, Apple könnte an der Qualitätsschraube drehen und auf eine Billigvariante des beliebten iPhones ausweichen, um einen sich verändernden Markt entsprechend besser bedienen zu können. Verstärkt wird diese Annahme durch Gerüchte über neue Prototypen, die vor allem für den ostasiatischen Markt bestimmt sein sollen. Was ist dran an diesen Vermutungen, welche Kalkulationen könnten für Apple dahinter stecken?

iPhone 5 bleibt hinter den Erwartungen zurück

iPhone5 Erwartungen

iPhone5 Erwartungen

Es wäre offensichtlich, dass Apple mit einer preiswerten Variante sein Angebot ausdehnen möchte, um sich ein größeres Spektrum möglicher Kunden zu erschließen. Für einen Hersteller, dessen Marke traditionell wesentlich auf Qualität und Verarbeitung setzt, ist das durchaus kein ungefährlicher Schritt. Exklusivität garantiert den Wert der Produkte, den sich Apple natürlich auch teuer bezahlen lassen darf – oder zumindest durfte. Die bisherige Qualitätsstrategie hat Apple trotz jüngster Kurzverluste an der New Yorker Börse bisher kaum geschadet. Doch in Hinblick auf Wachstumschancen steht die Lage schon schlechter. Auch sind viele Käufer mit dem neuen iPhone 5 nicht so zufrieden, wie es eine Fortsetzung der bisherigen Strategie erfordern würde. Innovationen zeichnen dieses Gerät weniger aus als dessen Vorläufer. Ein Blick auf die Konkurrenz, etwa zu Samsung, offenbart, dass der Preisunterschied immer weniger durch bessere Qualität zu rechtfertigen ist.

Breites Sortiment für den Erfolg in China und Indien

Ein weiterer Punkt liegt in einer möglichen Anpassung an die Märkte in Ländern wie China oder Indien. Analysten wie Gene Munster von der renommierten Investmentgruppe Piper Jaffray kündigen unter Berufung auf anonyme Quellen aus dem Umfeld der ostasiatischen Zuliefererbetriebe von Apple bereits ein Billig-iPhone an, das neben der Standardversion des iPhone 6 auf diese Märkten ausgerichtet sein soll. Die Perspektive ist natürlich weit und verlockend: Ein preisreduziertes iPhone würde sich damit einen um ein Vielfaches größeren Kundenkreis erschließen als die bisherigen Upperclass-Modelle, für die man hierzulande mindestens 700 Euro zahlen muss. Und es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis der US-amerikanische Markt seine erstrangige Bedeutung an jene aufstrebenden Staaten abgeben wird. Bisher dominiert Konkurrent Apple noch dieses Feld. Ob der iPhone-Hersteller allerdings auch in Zukunft in den Schwellenmärkten China und Indien erfolgreich sein wird, ist nur schwer zu prognostizieren.

Wird Apple dem Trend großer Smartphones gerecht?

Apple Trend

Apple Trend

Als weiteres Objekt des Rätselratens kam ein gewisses “iPhone Math” ins Spiel. Hierbei handelt es sich um eine Art Riesen-iPhone, das vermutlich über einen 4,94 Zoll Bildschirm verfügen und dem Samsung Galaxy sowie der Galaxy Note-Reihe den Rang streitig machen soll.

So interessant und ökonomisch durchdacht alle diese Gerüchte sein mögen, so wenig überraschend wäre ihre Realisierung auf der Seite der Verbraucher. Leichter umsetzbar und damit realistischer ist hingegen die Möglichkeit, dass Apple auf das Material setzt, was es hat und die aktuellen und früheren Modelle als preisreduzierte auf den Markt wirft.
Ein iPhone Math würde zudem der Ankündigung von Tim Cook zuwiederlaufen, wonach Apple an einer maximalen Displaygröße von 4 Zoll festhalten möchte. Was wirklich hinter den momentan im Apple-Universum kursierenden Gerüchten steckt, werden erst die kommenden Monate zeigen.

iPhone5 Erwartungen: Creative Commons by Brett Jordan / Flickr.com
Apple Trend: Creative Commons by LJR.MIKE / Flickr.com